Log in
Anna Hermasz

Anna Hermasz

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

OH CARNAVALE! WIE FEIERN DIE DEUTSCHEN, ÖSTERREICHER UND SCHWEIZER SPASS IM KARNEVAL – ROSENMONTAG IN DER ÖSTERREICHISCHEN BIBLIOTHEK

82699143 2857555664306838 3038936219460304896 n

Bei unseren westlichen Nachbarn ist der Karneval eine Zeit voller Spaß, Tänze, farbenfroher Prozessionen und Verkleidungen mit einer sehr langen Tradition. Die lustigsten Spiele werden in Köln, Düsseldorf, Bonn und Mainz organisiert, aber auch in anderen deutschen Städten, Österreich und der Schweiz werden viele interessante Bräuche gefeiert, die mit dieser Zeit verbunden sind. Und was das für Bräuche sind, werden deutsche Gäste in der am 24. Februar 2020 im organisierten Vorlesung auf Deutsch berichten. 17:00 Uhr in der Österreichischen Bibliothek in Oppeln, pl. Piłsudskiego 5. Eintritt frei.

 

Schlesien Journal 11.02.2020

Heute stellen wir Ihnen eine ganz besondere Frau vor. Sie ist eine leidenschaftliche Sammlerin von alten Gegenständen und interessiert sich für die Geschichte ihrer Heimat. Die Rede ist von Róża Zgorzelska aus Friedersdorf. Sie setzt sich seit 30 Jahren für die deutsche Sprache und Kultur ein. Die SKGD im Oppelner Schlesien feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. In der Woiwodschaftsbibliothek in Oppeln gibt es eine große Sammlung von alten Postkarten aus Oppeln.

  • Publiziert in Video

HDPZ sucht einen/eine BERATER/BERATERIN im Bereich der Zweisprachigkeit!

Das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit schreibt die Stelle des Beraters/der Beraterin im Bereich der Zweisprachigkeit in Woiwodschaft Oppeln aus.

Die Beratungsstelle, in der der/die Berater/Beraterin tätig wird, wird im Rahmen der Kampagne „Billingua – einfach mit Deutsch!“ realisiert, die sich für die Stärkung der deutsch-polnischen Zweisprachigkeit in Polen einsetzt. Das Projekt wird von HDPZ und Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen seit 2010 realisiert.

Aufgabenfeld des Beraters/der Beraterin umfasst:

  • Treffen mit Schülern der Primär- und Sekundarschulen mit dem Ziel, sie zum Deutsch lernen anzuspornen;
  • Unterstützung der Eltern, die ihre Kinder zweisprachig erziehen wollen, die darin besteht, die Eltern an interessante Materialien hinzuweisen, sie über verschiedene Angebote im Bereich des außerschulischen Kontakts mit Deutsch u. a.;
  • Übermittlung von Informationen persönlich, telefonisch und elektronisch u.a. im Bereich der Organisation des Deutschunterrichts – Deutsch als Minderheitensprache in Kindergärten und Schulen;
  • Teilnahme an Treffen mit Vertretern der deutschen Minderheit, Lehrern und Eltern mit dem Ziel, Erfahrungen zu tauschen und Wissen über zweisprachige Bildung und Erziehung zu erweitern;
  • Kontinuierliche Steigerung der Qualifikationen durch die Teilnahme an Konferenzen und Schulungen, durch das Kennenlernen von Publikationen im Bereich der Zweisprachigkeit;

Anforderungen:

  • Deutschkenntnisse auf einem guten Niveau (mündlich und schriftlich)
  • Wissen im Bereich Bildung, insbesondere in der Bildung der deutschen Minderheit in Polen
  • Führerschein der Klasse B
  • Eigenständige Arbeitsweise, Flexibilität
  • Bereitschaft zur Arbeit außer Büro, auch – falls nötig – nachmittags und am Wochenende

Wir bieten Ihnen:

  • Beschäftigung mit einem Dienstleistungsvertrag
  • Möglichkeit der Entwicklung und Qualifikationssteigerung

Wir bitten Personen, die Interesse an der Zusammenarbeit mit uns haben, ihren Lebenslauf an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu schicken oder uns telefonisch zu kontaktieren: 77 402 51 05.

Die Bewerbungsfrist endet am 24. Februar 2020. Die Einzelheiten im Bereich des Aufgabenbereichs sowie der Form der Zusammenarbeit werden während der persönlichen Vorstellungsgesprächen mit ausgewählten Kandidaten besprochen.

Diesen RSS-Feed abonnieren