Log in

BILDUNGSPOLITISCHE REISE DER VERTRETER DER DEUTSCHEN MINDERHEIT NACH BERLIN

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schleien organisiert eine bildungspolitische Reise nach Berlin für besonders engagierte Mittglieder der Deutschen Minderheit.

Die Reise findet in den Tagen 15.08.-17.08.2018 statt.

Die Kosten für eine Person betragen 300 zł. Den Rest übernimmt die SKGD.

Die Anmeldungen kann man unter der Nummer: 77 40 21 077 oder der E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einreichen.

Aufgepasst! Es sind nur noch wenige Plätze frei!

Das Projekt wird realisiert dank der Unterstützung des Bundesministeriums des Inneren für Bau und Heimat.

 

Kontakt:

Zuzanna Herud

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 77 40 21 077

 

Download:

 

BMI Fz 2018 Office Farbe de

 

 

MODERATORENSCHULUNG

Die Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien organisiert eine “Moderatorenschulung für die Jugend der Deutschen Minderheit”.

Das Ziel dieser Schulung ist die Vorbereitung qualifizierter, junger, energischer, aber insbesondere deutschsprachiger Moderatoren unter jungen Mittgliedern der Deutschen Minderheit. Sie sollen zukünftig nicht nur die Deutsche Minderheit vertreten, aber auch gleichzeitig bei der professionellen Gestaltung und Mitveranstaltung Projekte und Ereignisse beschäftigen.

Die Schulung ist an junge Menschen im Alter von 16-35 Jahren gerichtet, die an verschiedenen Projekten der Deutschen Minderheit teilnehmen und die sich weiterhin mit der kulturellen Tätigkeit wie auch der Deutschen Sprache betätigen wollen.

Die Schulung wird im Zeitraum vom 6.09. – 8.09.2019 im Hotel “Zamkowy Mlyn” in Krappitz stattfinden.

Die Leitung während der Übungen wird eine qualifizierte, zweisprachige Moderatorin der Deutschen Minderheit übernehmen – Aneta Lissy-Kluczny.

ACHTUNG! Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt!

Kosten: Jeder Teilnehmer ist verpflichtet eine Gebür von 70,00 zł zu zahlen.

Schulungsprogramm: Anlage nr 1.

Anmeldeformular: Anlage nr 2

Anmeldefrist: Wir bitten die Anmeldeformulare bis zum 16.08.2019 an das SKGD Büro in Oppeln zu übersenden. 

Zusätzliche Informationen:

Das Projekt wird durch die finanzielle Unterstützung des Polnischen Ministeriums des Innern und der Verwaltung, des Bunesministerium des Innern, für Bau und Heimat mittels des VDG , sowie des Sächsischen Staatsministeriums des Innern gefördert.

Bei jeglichen Fragen bitten wir um Kontakt mit der Zuständigen Person.

Zuzanna Herud

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. 77 40 21 077

DOWNLOAD

PARTNER/UNTERSTÜTZE

mswia aktualnosci

logo vdg Zwiazek Niemieckich Stowarzyszeń e1560849525519

BMI

logo sachsen

DEUTSCHER LIEDERWETTBEWERB SUPERSTAR 2019 – ANMELDUNGEN NUR BIS 9.06.2019!

Aufgepasst! Der jährliche Deutsche Liederwettbewerb SuperStar fängt wieder an.

Wenn singen Deine Leidenschaft ist, versuch dein Glück!

Du musst nur zwei Lieder in deutscher Sprache auswählen, das Formular ausfüllen und es ans SKGD-Büro schicken. Für den Wettbewerb können sich Solisten, Duos und Gruppen bestehend aus der Mitgliedern der Deutschen Minderheit anmelden. Jeder Teilnehmer wird sein Talent auf die Probe stellen und vor einem professionellen Jury während der Qualifikation am 15.06.2019 im Jugendkulturhaus in Oppeln vorsingen.

Die besten nehmen am Preisträgerkonzert teil und haben die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.

Die Anmeldung soll an die Adresse des Veranstalters bis 09.06.2019 gesendet werden.

Mehr Informationen im angehängte Reglement. 

Die Anmeldungen senden Sie bitte an:

Paulina Magosz

Towarzystwo Społeczno-Kulturalne Niemców na Śląsku Opolskim

ul. M. Konopnickiej 6,

45-004 Opole

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DOWNLOAD:

FINALE DES 25. REZITATIONSWETTBEWERBS „JUGEND TRÄGT GEDICHTE VOR”

Der Vorsitzende der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien lädt Sie zum Finale des 25. Rezitationswettbewerbs „Jugend trägt Gedichte vor” am 11. Juni (Dienstag) 2019 ein. Die Veranstaltung findet im Oppelner Jan-Kochanowski-Theater (kleine Bühne) statt.

Programm:

  • 10.00 Uhr Die Feierliche Eröffnung des Finales
  • ab 10.15 Uhr Vorträge der Finalisten
  • ca. 14.00-14.30 Uhr Preisverleihung

Liste der Finalisten finden Sie unter folgendem Link: https://skgd.pl/2019/06/04/final-xxv-konkursu-recytatorskiego-w-j-niemieckim-mlodziez-recytuje-poezje/

KONTAKT:

Nicole Rimpler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+48 77 402 10 76

 vdg
018 Logo MSWiA
teatropole 1 300x300

 

DIE 30. JAHRESVERSAMMLUNG DER SKGD HAT DAS JAHR ZUSAMMENGEFASST UND DEN NEUEN VORSTAND GEWÄHLT

In Sakrau, in der Gemeinde Gross Neukirch, fand am 25. Mai die 30. Jahreversammlung der Delegierten des Sozial- Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner-Schlesien (SKGD) statt. Während der diesjährigen Versammlung fassten die Delegierten nicht nur das letzte Jahr und die gesamte Amtszeit von vier Jahren zusammen, sondern wählten auch den neuen Vorstand der Gesellschaft.

Dank des Engagements der SKGD-Mitglieder im Jahr 2018 wurden in lokalen DFKs über 600 Projekte umgesetzt, darunter: 359 Projekte im Rahmen des Projektes Begegnungsstaettenarbit, sowie 133 Projekte, die vom Konsulat der Bundesrepublik Deutschland finanziert wurden, und 28 Projekte, die aus kommunalen Mitteln finanziert wurden. Die SKGD organisierte eine Reihe regionaler Veranstaltungen, darunter Neujahrstreffen der Kulturschaffenden und Sportfreunde der deutscher Minderheiten, Rezitationswettbewerb “Jugend traegt Gedichte vor”, Märchennächte oder 15 Deutsche Kulturtage in Oppelner Schlesien. Das SKGD-Büro beaufsichtigt auch Kulturgruppen der deutschen Minderheit. Über 1200 Menschen nahmen im vergangenen Herbst an Sommerreisen teil. Der SKGD hat im vergangenen Jahr auch folgende Publikationen veröffentlicht: Die deutsche Minderheit in Zahlen und Fakten und Die Rechte der deutschen Minderheit in Polen. Die SKGD hat als erste Organisation der deutschen Minderheit auch die mobile Anwendung für Telefone eingeführt – die SKGD-App.

Rafał Bartek fasste die letzten 4 Jahre zusammen und sagte: Die Dynamik dieser 4 Jahre war enorm, und zwar nicht so sehr aufgrund dessen, was innerhalb der Organisation geschah, sondern vielmehr aufgrund dessen, was um uns herum geschah. Wir haben viele Kultur- und Sprachprojekte erfolgreich fortgesetzt, wir haben auch viele neue Initiativen ergriffen, zum Beispiel das Projekt “Oppelner Region ohne Geheimnisse”, den Dokumentarfilm “Gruss aus Oppeln” und viele andere, die hier nicht erwähnt werden können. Wir mussten uns jedoch mit Problemen auseinandersetzen, die wir 30 Jahre nach dem demokratischen Wandel in Polen einfach nicht erwartet hatten. Es geht um die Erweiterung der Stadt Oppeln sowie um eine Änderung der Rechtsauffassung im Bereich des Parallelunterrichts für Deutsch als Minderheitensprache und als Fremdsprache. Eine große Herausforderung für die Organisation der deutschen Minderheit ist die Suche nach Finanzmitteln. Wir sind froh, dass wir in letzter Zeit eine Art finanzielle Stabilität von der polnischen und deutschen Regierung genießen können.

Es gibt 150 Delegierte – Vertreter der Gesellschaftsstrukturen aus der gesamten Woiwodschaft Oppeln und dem Kreis Lublinietz, die zur Teilnahme an der Jahresversammlung berechtigt sind. 121 Delegierte nahmen an der diesjährigen Jahresversammlung teil. Die Amtszeit der SKGD-Strukturen beträgt vier Jahre. Auf der diesjährigen Jahresversammlung wählten die Delegierten aus ihrern Reihen 11 Mitglieder des Vorstandes sowie die Prüfungskommission und den Schiedsgericht. Zum Vorstand wurden folgenden Personen gewählt: Rafał Bartek, Vorsitzender (der 99,16% der Stimmen erhielt), Zuzanna Donath-Kasiura (92,5% der Stimmen), Roman Kolek (84,16% der Stimmen), Ryszard Galla (83,33% der Stimmen) , Edyta Gisman (78,33% der Stimmen), Sylwia Kus (77,5% der Stimmen), Joanna Hassa (73,33% der Stimmen), Róża Zgorzelska (65,83% der Stimmen), Krzysztof Wysdak (60,83% der Stimmen) , Kryspin Cieplik (54,15% der Stimmen). Die Revisionskommission setzte sich zusammen aus: Mirosław Lasar, Damian Hutsch, Ewelina Brol, Natalia Jasik Schulwitz und Hubert Ibrom. Zum Schiedsgericht wurden gewaehlt: Jan Pankala, Jacek Wróbel, Gerard Wons, Krystian Baldy, Rudolf Urbana. 

61022315 2237486996334838 1570734389858402304 n

Der VdG gratuliert dem neu gewählten Vorstand und wünscht viel Erfolg.

Einstimmig wurde der SKGD-Vorstand entlsatet, einstimmig wurde auch das Arbeitsprogramm für 2019 angenommen. Darüber hinaus wurden drei Resolutionen verabschiedet: zum Unterrichten von Deutsch als Minderheitensprache, zum 75. Jahrestag der Oberschlesischen Tragödie und zu den Parlamentswahlen 2019.

DOWNLOAD:

Quelle:SKGD

 

Diesen RSS-Feed abonnieren