Deutsche Minderheit bereit zur Teilnahme an den Parlamentswahlen 2023

Deutsche Minderheit bereit zur Teilnahme an den Parlamentswahlen 2023 od lewej: Roman Kolek, Anna Kasprzyk, Zuzanna Donath-Kasiura, Ryszard Galla, Roman Kolek.

Vertreter der deutschen Minderheit aus der Woiwodschaft Opole haben offiziell das Wahlkomitee der Wähler der deutschen Minderheit vorgestellt. Neben dem Wahlkomitee wurden auch die Namen der Kandidaten bekannt gegeben, die bei den Wahlen im Herbst antreten werden.

Das Wahlkomitee der Wähler der deutschen Minderheitwurde am 14.08.2023 offiziell registriert. Es ist das zehnte Mal, dass die deutsche Minderheit ihre Vertretung für die Parlamentswahlen aufstellt. Das Komitee setzt sich aus Personen zusammen, die in ihren Gemeinden aktiv sind und diese sehr gut kennen: Berufstätige, Gemeindemitarbeiter, Unternehmer, lokale Regierungsbeamte. Auf der Liste der Parlamentskandidaten stehen: der derzeitige Abgeordnete Ryszard Galla, RafałBartek – Vorsitzender des Oppelner Sejmiks, Vorsitzender des Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen in Oppelner Schlesien und Vorsitzender desVerbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen, Zuzanna Donath-Kasiura – Vizemarschallin der Woiwodschaft Oppeln, Edyta Gola–Sejmik-Abgeordnete und Direktorin von LOKiR,Sylwia Kus – Sekretär der des Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen in Oppelner Schlesien und Sekretär in der Gemeinde Radlau.

Wie Zuzanna Donath-Kasiura sagte:

Das Wahlkomitee der Wähler der deutschen Minderheit beginnt seine Kampagne mit dem Slogan “Oppeln Region des Dialogs”. Das derzeitige politische Narrativ weist auf zwei dominierende “Lager” hin – PIS und Anti-PIS – was auf der Ebene der lokalen Politik große negative Reaktionen hervorruft. Wir sind ein tragfähiger dritter Weg in unserer Region und zeichnen uns angesichts der gegensätzlichen Parteien durch unsere Arbeit, unsere Ideen und unser Engagement für die Region aus. Wir wollen den Dialog mit allen Bewohnern, die die Zukunft der Region mitbestimmen wollen. Wir bemühen uns stets um Entwicklung, menschenwürdige Arbeit, gute Bildung, einschließlich Sprachunterricht, damit unsere Familien in Oppeln in Würde und Wohlstand leben können.

Der derzeitige Abgeordnete der deutschen Minderheit, Ryszard Galla, sagte:

Wir sind auf die Wahlen vorbereitet. Wir sind bereit, nach zwei Parlamentssitzen zu greifen. Es erwartet uns ein schwieriger und intensiver Wahlkampf, in dem wir uns auf das Wesentliche konzentrieren wollen, darauf, wie wir die Zukunft am besten gestalten können. Im Vergleich zu anderen Vertretern politischer Parteien, die sich gegenseitig anklagen, anschreien und herausfordern, sind wir die stärkste schlesische Stimme der Vernunft. Deshalb lade ich Sie schon jetzt zu Wahlversammlungen und Veranstaltungen ein – dort werden wir unsere Ziele, unser Programm vorstellen und über eine gemeinsame Vision für unsere Region – die Region des Dialogs – sprechen.

Liste der Deutschen Minderheit

1. Ryszard Galla, 2. Rafał Bartek, 3. Zuzanna Donath-Kasiura, 4. Edyta Gola, 5. Sylwia Kus, 6. Norbert Rasch, 7. Diana Gach, 8. Janusz Siano, 9. Anna Kasprzyk, 10. Damian Hutsch, 11. Natalia Wieczorek, 12. Jan Pankala, 13. Róża Zgorzelska, 14. Krzysztof Graca, 15. Justyna Wenzel, 16. Kryspin Cieplik, 17. Maria Sikora, 18. Krzysztof Reinert, 19. Aneta Langer, 20. Joachim Świerc, 21. Renata Wilk, 22. Waldemar Gielzok, 23. Brygida Labisz, 24. Roman Kolek.

Das Wahlkomitee der Wähler der deutschen Minderheit stellt 24 Kandidaten auf der parlamentarischen Liste, darunter 12 Frauen und 12 Männer, mit 3 Damen unter den ersten fünf. Aktuelle Informationen über das Wahlkomitee finden Sie hier.

 

Das Material wird vom Wählerwahlkomitee der deutschen Minderheit (KWWMN) finanziert und zur Verfügung gestellt.

Skip to content