Log in
Bogna Piter

Bogna Piter

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die deutsche Minderheit äußert sich kritisch zur Feier des 100. Jahrestages des Dritten Schlesischen Aufstandes. "Keine Chance für echte Versöhnung ergriffen"

"Der runde Jahrestag wurde nicht genutzt, um zu versuchen, die schwierige Geschichte dieses Landes tatsächlich zu versöhnen und anzuerkennen" (Lucjan Dzumla).

Die allgemeine Einschätzung der Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag des Dritten Schlesischen Aufstandes am Sonntag bleibt in den Augen der deutschen Minderheit kritisch. Der Vorsitzende des VdG, Bernard Gaida, und der Direktor des Hauses der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, Lucjan Dzumla, sprechen über die Feierlichkeiten auf dem Annaberg am 2. Mai 2021.

Der Text von Krzysztof Ogiolda erschien in der Nowa Trybuna Opolska.
Der volle Inhalt (in polnischer Sprache) HIER.

  • Publiziert in Medien

Ihrem Zeitgeist voraus – die spannenden Lebensgeschichten schlesischer „Pionierinnen“ und „Pioniere“ im Comic

Nicht viele Personen wissen, dass die erste deutsche Frau, die den Doktortitel in Chemie erhielt, die in der Nähe von Breslau geborene Clara Immerwahr war, oder dass Breslau einst als Zentrum europäischer Raumfahrtforschung galt. Auch die schicksalshafte und sogleich ernüchternde Geschichte des aus Oppeln stammenden Arztes und Forschers, Emin Pascha, der auf seinen Reisen zu sich selbst finden wollte, dabei aber Kolonialismus, Sklavenhandel und Wilderei begegnete und selbst Teil davon wurde, zeigt wie vielfältig und sogleich auch komplex das historische Erbe Schlesiens ist.

Die Comics der Reihe „Aufbruch in die Zukunft. Schlesische Lebenswege“ erzählen über diese Persönlichkeiten, welche die Kultur und Wissenschaft Schlesiens mit ihren Errungenschaften prägten und die Menschen damals wie heute zum Nachdenken anregen. In den Comics „Von Breslau zum Mond“, „Frau Doktor, bitte! – die Geschichte von Clara Immerwahr“ und „Grenzgänger zwischen den Welten – Emin Pascha“ werden komplexe Themen wie Wissenschaft, Deutsche Kolonialgeschichte, Emanzipation, Raumfahrtgeschichte und der Erste Weltkrieg für die Leserinnen und Leser aufgegriffen, wobei das Comic-Format einen leichteren Zugang zu diesen Inhalten ermöglicht. Die Comics, die in Zusammenarbeit mit Autoren sowie Künstlerinnen und Künstler aus Polen und Deutschland entstanden, sind für Deutschlernende auch mit Aufgaben zum inhaltlichen Textverständnis und Sprachgebrauch ergänzt. So sollen sie nicht nur das Wissen über fast vergessene Aspekte der Regionalgeschichte stärken, sondern auch zu Verbesserung der Deutschkenntnisse der Leserinnen und Leser beitragen. Die Lösungen zu den Aufgaben sowie eine polnische Sprachversion der Comics stehen jeweils auf den Webseiten der beteiligten Organisationen zum Download zur Verfügung.

Am 18. Mai 2021 findet im Rahmen des Projektes ein Online-Workshop zum Thema „Zugänge zur Geschichte neu denken“ mit dem Comic-Macher Jens Genehr statt, in dem unter anderem Methoden zum Einsatz von Comics in der außerschulischen historisch-kulturellen Bildungsarbeit vermittelt werden. Der auf Deutsch stattfindende Workshop richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der deutsch-polnischen Bildungsarbeit, die Interesse daran haben, Geschichte mithilfe von Comics/ Graphic-Novels zu vermitteln. Teilnehmende Personen haben die Möglichkeit, Druckexemplare der Comic-Reihe „Aufbruch in die Zukunft. Schlesische Lebenswege“ zu erhalten.

Weitere Informationen zum Projekt, zur Workshop-Anmeldung sowie die Comics in deutscher sowie polnischer Sprache können auf den Seiten der projektbeteiligten Organisationen gefunden werden: www.bildung.pl; www.ntks.pl; www.goethe.de/krakau

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung unter:
Madeleine Hartmann (ifa/ DSKG Breslau): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Rosa Marie Wesle (ifa/ DBG, Oppeln): Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Die Comic-Reihe wurde herausgegeben von der Deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaft in Breslau, der Deutschen Bildungsgesellschaft in Oppeln und des Goethe-Instituts Krakau. Das Projekt wurde mit finanziellen Mitteln des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland durch das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) sowie das Goethe-Institut Krakau realisiert.

logo organizatorow

Quelle: ifa

  • Publiziert in Jugend

Schlesien Journal 4.05.2021

Der Verein zur Dorferneuerung des Dorfes Bogatalanta hat vor ein Paar Jahren ein Museum "Chałpka Starzików" gegründet, das Gebrauchsgegenstände gesammelt und ausstellt. Darüber hinaus ein Gespräch mit Zuzanna Donath-Kasiura, die seit Februar den Posten der Vizemarschallin der Woiwodschaft Oppeln innehat. Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit hat einen Reiseführer zur Natur und Geschichte von Oberschlesien herausgegeben.

  • Publiziert in Video

Veranstaltungen im Mai auf LernRAUM.pl

  1. „Gemeinsam anders. Deutsche und Polen in Europa” (05.05.21 godz. 17:00-20:00),
  2. „Wo liegt eigentlich Oberschlesien? Über die Grenzen der Region und darüber, wie und wann sie entstanden sind” (05.05.21 godz. 11:00-14:00),
  3. „In Tworkau ein Wunder - Indianerdorf Matto" (06.05.21 godz. 11:00-14:00),
  4. „Stereotype über Deutsche und andere Nationen in der Sprache" (07.05.21 godz. 17:00-20:00),
  5. „Online-Spieleabend (Scribble)“ (07.05.21 godz. 17:00-20:00),
  6. „Briefe von der Front - Die Deutsche Feldpost in Vergangenheit und Gegenwart“ (08.05.21 godz. 14:00-17:00),
  7. „Entzündungen und Ernährung“ (08.05.21 godz. 11:00-14:00),
  8. „Einfluss der Politik auf die Geschichte Eichendorffs in Schlesien“ (10.05.21 godz. 17:00-20:00),
  9. „KL Auschwitz - von a bis Z“ (10.05.21 godz. 17:00-20:00),
  10. „Phantastische Figuren in oberschlesischen Sagen und Märchen” (11.05.21 godz. 16:00-19:00),
  11. „Selbstdisziplin als Schlüssel zum Erfolg. Sich und andere zum Handeln motivieren” (13.05.21 godz. 17:00-20:00),
  12. „Witz und Humor im Deutschen” (14.05.21 godz. 17:00-20:00),
  13. „Wandernden Wörtern” (14.05.21 godz. 17:00-20:00),
  14. „Amerikanische Flugzeuge auf dem Schlesischen Himmel“ (15.05.21),
  15. „Das alles ist Deutschland” (15.05.21 godz. 10:00-13:00),
  16. „Fremdsprachen Lernen und Lehren. Traditionelle und moderne Methoden” (15.05.21 godz. 11:00-14:00),
  17. „Kinder- und Jugendliteratur im Unterricht” (15.05.21 godz. 17:00-20:00),
  18. „Von Diktatur zur Demokratie;Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg” (19.05.21 godz. 16:00-19:00),
  19. „Ein kleines Gedächtnistraining für Jung und Alt” (19.05.21 godz. 17:00-20:00),
  20. „»Cacilienchor« und Gesangtradition in Kranowitz Kreis Ratibor” (20.05.21 godz. 16:00),
  21. „Reise in Westpolen” (21.05.21 godz. 17:00-20:00),
  22. „Vererbte Wunden – Wie die Erfahrungen unsere Vorfahren noch in uns wirken” (22.05.21),
  23. „Diätfrei das Leben genießen / Alternativ ein Thema über Meditation” (22.05.21 godz. 11:00-14:00),
  24. „In 48 Tagen rund um die USA - eine studentische Rucksackreise” (22.05.21 godz. 17:00-20:00),
  25. „Entwicklung der Frauenrechte im Laufe der Jahre” (27.05.21 godz. 17:00-20:00),
  26. „Zweisprachigkeit und Bikulturalität als Mehrwert” (27.05.21 godz. 16:00-19:00),
  27. „Videoschnitt mit dem Mobiltelefon” (29.05.21),
  28. „Kulinaristik - Wo hat die Sprache ihren Platz in der Küche?” (29.05.21 godz. 15:00-18:00),
  29. „Deutschkurs B2” (ab 10.05.21)

Die Teilnahme an Veranstaltungen online ist kostenlos. Erforderlich ist frühere Anmeldung.
Anmelden können Sie sich per Seite: LernRAUM.pl oder unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir empfehlen auch, das Facebook-Funpage des Projektes zu folgen.

Diesen RSS-Feed abonnieren