Log in

Kandidaten zum EU-Parlament der Andrzej Buła aus Oppeln und Marek Plura aus Kattowitz erhielten eine Unterstützung der Organisationen der deutschen Minderheit

Die Wahlen zum Europäischen Parlament finden am 26.Mai 2019 statt. Infolge dessen wendet sich der Präsident der Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) Herr Loránt Vincze, erneut mit Vorschlägen und Fragen an die politischen Parteien und ihre Kandidaten in den Europawahlen. Zum Mitglied der FUEN in Polen gehört u.a. der Verband deutschen Gesellschaften in Polen.

Keine Partei nahm Bezug auf die Vorlagefrage, hingegen antworteten die Kandidaten Andrzej Buła und Marek Plura im eigenen Nahmen, sowie erhielten eine Unterstützung vom Regionalstruktur der deutschen Minderheit. 

Im Anhang präsentieren wir eine Erklärung von dem Mitglied des Europäischen Parlaments, Herrn Marek Plura, der auf die Fragen geantwortet hat. Eine Vereinbarung der Unterstützung von dem Kandidat zum Europäischen Parlaments, Herrn Andrzej Buła und die Vorschläge und Fragen zum Europawahlen:

 

  • Publiziert in Politik

DIE SKGD UNTERSTÜTZT BEI DEN WAHLEN ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT ANDRZEJ BUŁA

Bei den bevorstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament hat die deutsche Minderjährige beschlossen, ihren eigenen Kandidaten zu der Wahl nicht zu stellen. Der Vorstand der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner-Schlesien (SKGD) erklärte jedoch seine Unterstützung für die Kandidatur von Andrzej Buła, dem derzeitigen Marschall der Woiwodschaft Oppeln.

Der Vorsitzende des SKGD Rafał Bartek sagte: “Andrzej Buła wandte sich an die Gesellschaft mit der Bitte, seinen Start bei den bevorstehenden Europawahlen zu unterstützen. In Anbetracht der Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene in den letzten Jahren haben wir beschlossen, seine Kandidatur zu unterstützen. Gleichzeitig möchten wir betonen, dass wir Herrn Bulgarien als Kandidaten für unsere Region unterstützen. ”

Andrzej Buła erklärte, wenn er das Mandat des MdEP erhalten könne, werde er die Aktivitäten von Minderheiten aktiv unterstützen, unter anderem durch die Minority SafePack Initiative oder durch Lobbying für Initiativen und Maßnahmen von Minderheitenvertretern.

Gleichzeitig appelliert der Vorstand der SKGD an die Mitglieder der Gesellschaft sowie an die Einwohner der Woiwodschaft Oppeln, eine bedeutende Teilnahme an den diesjährigen Wahlen zum Europäischen Parlament vorzunehmen. Roman Kolek betonte: “Es ist äußerst wichtig, einen Vertreter unserer Region im Europäischen Parlament zu haben, der unsere Region auf europäischer Ebene vertreten wird.”

Die EU-Parlamentswahlen finden am 26. Mai statt.

Quelle: SKGD im Oppelner Schlesien

  • Publiziert in Politik
Diesen RSS-Feed abonnieren