Log in

Deutsche Bildungsgesellschaft sucht Mitarbeiter für das Projekt „LernRAUM.pl“

„LernRAUM.pl“ ist ein innovatives Projekt der Deutschen Minderheit. Da Bildung mitten im Leben stattfindet, soll das Projekt mit den Standorten ein Ort sein, an dem vor allem Angehörige der Deutschen Minderheit in angenehmer Atmosphäre ihre Sprachkompetenzen verbessern können. Dabei sollen Leidenschaften und Interessen nach dem Prinzip des lebenslangen Lernens durch Unterricht und Treffen in deutscher Sprache entfaltet werden.

Es wird Sachbearbeiter zum Projektbüro in Oppeln gesucht.

Die Aufgaben des Sachbearbeiters:

  • Unterstützung des Projektkoordinator, unter anderem: Kalenderverwaltung, Organisation von Geschäftsreisen, Organisation externer und interner Besprechungen, Dokumentation, Archivierung)
  • Mitorganisation und Planung von Schulungen, Workshops, Vorträgen
  • Überwachung und Aktualisierung interner Datenbanken, Erstellung von Anweisungen,
  • Zusammenarbeit mit Partnern.

Anforderungen:

  • sehr gute Deutsch Kenntnisse in Rede und Schrift (mind. B-1 Niveau),
  • sehr gute Computerkenntnisse (MS Office),
  • sehr gute Arbeitsorganisation,
  • Hochschulbildung,
  • Führerschein der Klasse B,
  • Berufserfahrung auf einer ähnlichen Stelle,
  • Verantwortung, Unabhängigkeit, Kommunikationsfähigkeit und hohe persönliche Kultur.

Der Sachbearbeiter wird im Rahmen des Arbeitsvertrag arbeiten.

Es werden Kulturanimateure für folgende Standorte gesucht:

Woiwodschaft Oppeln:

  • Kotschanowitz
  • Wengern

Woiwodschaft Schlesien:

  • Lendzin

Woiwodschaft Ermland-Masuren:

  • Neidenburg

Die Aufgaben des Kulturanimateurs:

  • Planung, Werbung und Durchführung der jeweiligen Kurse, Workshops und Veranstaltungen (stationär und online),
  • Anmeldung in den Standorten annehmen,
  • die organisatorische Vorbereitung der Veranstaltungen (Saal, Materialien, Listen, Fotos, Bericht),
  • Themen- und Referentensuche,
  • Zusammenarbeit mit den Selbstverwaltungen,
  • Aufbau einer Datenbank mit Kontakten,
  • Sprechstunden einführen,
  • enge Zusammenarbeit mit den Regionalen Koordinatoren und dem Projektbüro.

Der Kulturanimateur soll kommunikativ sein und keine Angst haben, neue Menschen kennenzulernen und neue Herausforderungen anzunehmen. Darüber hinaus muss er die deutsche Sprache kommunikativ kennen (zumindest Niveau: B1). Der Kulturanimateur wird im Rahmen des Dienstleistungsvertrags arbeiten.

Es werden Regionalkoordinatoren für folgende Standorte gesucht:

  • Woiwodschaft Schlesien
  • Standorte im norden Polen.

Die Aufgaben des Regionalkoordinators:

  • organisatorische Begleitung der Standorte,
  • Zusammenstellung der Angebote aus der Region,
  • stichprobenartige Kontrolle,
  • Vorbereitung einer regionalen Berichts,
  • Zusammenarbeit mit dem Büro des Projekts.

Der Regionalkoordinator soll kommunikativ sein und keine Angst haben, neue Menschen kennenzulernen und neue Herausforderungen anzunehmen. Darüber hinaus muss er die deutsche Sprache kommunikativ kennen (zumindest Niveau: B1). Der Regionalkoordinator wird im Rahmen des Dienstleistungsvertrags arbeiten.

Auf Ihren Lebenslauf warten wir bis 31.01.2020 auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mehr Informationen zum Projekt auf der Internetseite https://www.lernraum.pl/

Bitte geben Sie in Ihrem Lebenslauf folgende Formel an: „Wyrażam zgodę na przetwarzanie moich danych osobowych dla potrzeb niezbędnych do realizacji procesu rekrutacji (zgodnie z ustawą z dnia 10 maja 2018 roku o ochronie danych osobowych (Dz. Ustaw z 2018, poz. 1000) oraz zgodnie z Rozporządzeniem Parlamentu Europejskiego i Rady (UE) 2016/679 z dnia 27 kwietnia 2016 r. w sprawie ochrony osób fizycznych w związku z przetwarzaniem danych osobowych i w sprawie swobodnego przepływu takich danych oraz uchylenia dyrektywy 95/46/WE (RODO)”.

  • Publiziert in Jugend

Online-Sommerakademie 2020!

Die Sommerakademie 2020 der Deutschen Bildungsgesellschaft in Kooperation mit dem Goethe-Institut Krakau ist gestartet! In diesem Jahr findet sie aufgrund der Situation rund um Covid-19 anders statt, als wir es seit bereits acht Jahren gewohnt sind, nämlich online! Fünf Tage lang können die Teilnehmenden Online-Fortbildungen und Online-Seminare besuchen und am Rahmenprogramm teilnehmen – alles von zuhause vor dem Computerbildschirm aus.

Am Montag (6.07.2020) gibt es nach dem Auftakt und Kennenlernen verschiedene Online-Workshops zum Thema „Online-Tools für den Online-Unterricht“. Ab Dienstag laufen parallel die Online-Fortbildungen und -Workshops zu den Themen „Vorsicht Suchtgefahr! Spielend leicht üben“, „DENK – Deutsch Energie Natur Kultur“, „Keine Chance für Copy-Paste! Testen geht auch anders!“ und „Ganz großes Kino! Aktiv mitmachen statt zuschauen“.

Zudem gibt es ein buntes Rahmenprogramm bestehend aus Austauschrunden wie dem Kaffeeklatsch mit der Journalistin Larissa Mass, einem Vortrag von Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Dr. Eichinger zum Thema „Entwicklungstendenzen der deutschen Gegenwartssprache“, der Vorstellung des innovativen Formats „Escape Room“ sowie jeden Abend ZoomBa – Zumba live via Zoom mit unserer Trainerin Regla. Am Freitag wird die Sommerakademie mit Yoga auf Deutsch abgeschlossen!

Sommerakademie Flyer mit Logos 566x800

 

Quelle: www.bildung.pl

Schlesien Journal 31.03.2020

Heute berichten wir von dem Angebot der deutschen Bildungsgesellschaft in Oppeln für Lehrer in ganz Polen. Außerdem stellen wir ihnen Rosemarie Kerner, die sich besonders für die deutsche Sprache in Schlesien einsetzt.

  • Publiziert in Video

Einladung zur Konferenz Deutsch hat Bedeutung

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Spezifik der Oppelner Region hat zur Folge, dass sich diese zu einem attraktiven Standort entwickelt, was Wirtschaft, Investition und Kultur betrifft. Die Nähe zu strategischen Verkehrsadern sowie die Anwesenheit der deutschen Minderheit haben zur Folge, dass viele Firmen   mit ausländischem Kapital ihre Niederlassungen in der Region platzieren. Die Kenntnis der deutschen Sprache stellt einen zusätzlichen Vorteil dar und macht das Potenzial der Bewohner der Region aus. Diesen Gegebenheiten entgegenkommend veranstalten das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit, das Goethe-Institut Krakau und die Deutsche Bildungsgesellschaft eine Konferenz mit dem Titel „Deutsch hat Bedeutungim Marschallamt der Wojewodschaft Oppeln (Sala Orła Białego) am 23.11.2019 (Samstag) um 11:00 Uhr.

An der Konferenz wird Naomi Shafer, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Mehrsprachigkeit in Freiburg (Schweiz) teilnehmen, welche wissenschaftliche Aspekte zur Bildung im Bereich deutsche Sprache vorstellen und ein Einführungsvortrag halten wird.

An der Podiumsdiskussion werden Dr. Jarosław Bogacki, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für germanistische Philologie der Universität Oppeln, Marian Siwon, Vorstandsvorsitzender der Firma Multiserwis aus Krappitz sowie Vertreter der Schlesischen Handelskammer teilnehmen.

Indem wir diese Veranstaltung organisieren, möchten wir das Potenzial verdeutlichen, welches in der Vermittlung der deutschen Sprache steckt sowie Entwicklungsperspektiven aufzeigen, welche diese mit sich bringt.

Während der Veranstaltung werden Sie an Informationsständen die Möglichkeit haben, das Angebot unterschiedlicher Organisationen kennenzulernen, die auf dem Gebiet der deutschen Sprache tätig sind.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein.

Bei Fragen steht Ihnen Frau Martyna Halek gerne zur Verfügung Tel. 77 4025105, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mit freundlichen Grüßen,

Lucjan Dzumla, Generaldirektor HDPZ

Roland Schmidt, stellv. Institutsleiter, Leiter der Spracharbeit

Waldemar Gielzok, Vorsitzender Deutsche Bildungsgesellschaft

 

PROGRAMM

Konferenz „Deutsch hat Bedeutung”

Termin: Samstag. 23.11.2019

Ort: Marschallamt der Woiwodschaft Oppeln

11.00             Begrüβung der eingeladenen Gäste

 11.15              Vortrag von Dr. Naomi Shafer, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mehrsprachigkeit in Freiburg (Schweiz) 

11.50              Podiumsdiskussion „Deutsch hat Bedeutung” Vorstandvorsitzender, Generaldirektor der Firma Multiserwis

Dr Jarosław Bogacki, Assistenzprofessor am Institut für Linguistik der Deutschen Philologie an der Universität zur Oppeln, Koordinator des ERASMUS Programms 

 Vertreter der Schlesischen Handelskammer

13.15                Filmvorführung  

13.20                Abschluss

Während der Veranstaltung werden Informationstische aufgestellt sein.

Download:

                         

321

 

Diesen RSS-Feed abonnieren