Log in

10. Ausgabe des Jahrbuches der Deutschen in Polen

Seit 2012 veröffentlicht der Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen das Jahrbuch der Deutschen in Polen, eine Publikation des VdG, das einer Art Zusammenfassung der jährlichen Arbeit der deutschen Gesellschaften ist, aber auch ein Blick in die Kultur und Geschichte bietet. "Das Bekenntnis zur deutschen Kultur, Sprache und Tradition macht aus uns eine Gemeinschaft. Wir unterscheiden uns durch unsere Geschichten und Traditionen, wir gehören zu verschiedenen Generationen, aber was uns verbindet, ist die Zugehörigkeit zur deutschen Minderheit", hieß es in der Einleitung zur ersten Ausgabe.

So finden wir in den Jahrbüchern Texte verschiedener Autoren zur Geschichte, zu bedeutenden Persönlichkeiten aus unseren Regionen sowie Artikel zum gegenwärtigen Leben in deutschen Gesellschaften in Polen. "Unser Anliegen ist es, dass jeder Deutsche in Polen hier etwas für sich selber finden wird" - meinte im Vorwort der ersten Ausgabe der Vorsitzende des Verbandes der deutschen Gesellschaften in Polen, Bernard Gaida.

In der Jubiläumsausgabe des Jahrbuches finden wir unter anderem:

  • eine Reflexion des Vorsitzenden des VdG zum 15. Jahre des Minderheitengesetzes in Polen;
  • einen historischen Essay zum 100. Jahrestag nach der Volksabstimmung in Oberschlesien;
  • eine Vorstellung der an die Jugend gerichteten Projekte: Deutsch AG und Lernraum;
  • einen Beitrag über Marienburg - größten Backsteinbau in Europa;
  • sowie Beiträge über historische Persönlichkeiten, u. a. Schriftsteller und Nobelpreisträger Gerhard Hauptmann, Übersetzer Karl Dedecius und Wissenschaftler Alexander von Humboldt und vieles mehr.

Wir empfehlen drei Leseproben des diesjährigen Jahrbuches: 



Jede Ausgabe des Jahrbuches ist ein Ergebnis der Arbeit eines ganzen Redaktionsteams und verschieden Autoren. Und die Tätigkeit aller deutschen Gesellschaften in Polen - das Ergebnis Engagements von unzähligen Personen aus dem Kreise der deutschen Minderheit. "Ich danke allen, die unermüdlich in jeglichen Bereichen und allen Strukturen der Deutschen Minderheit in ganz Polen aktiv sind. Festigen wir immer wieder unsere deutsche Identität, sei es durch die kleinsten Begegnungen und Projekte, zeigen wir es in der Öffentlichkeit und arbeiten wir zum Wohle aller Deutschen in Polen und zur weiteren Verbesserung der deutsch-polnischen Beziehungen, verbunden mit der weiteren europäischen Integration" - fasst diese Arbeit der VdG-Vorsitzende zusammen.

Das Jahrbuch der deutschen Minderheit 2021 ist im Sitz des VdG in Oppeln erhältlich. Kontaktieren Sie uns, um das Heft zu erhalten.

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Februar 2021 15:10