Log in

Schlesien Journal 02.02.2021

Heute berichten wir vom Wechsel im Oppelner Sejmik. Der bis dahin die Funktion des Vizemarschals verübende Roman Kolek wurde im Amt von Rafał Bartek ersetzt. Darüber hinaus stellen wir die Publikation "Europa, unsere Geschichte" vor - das gemeinsame deutsch-polnische Geschichtsbuch. Zum Schluss Neuigkeiten aus der Welt der Jugendlichen: Zum neuen Chef des Magazins Antidotum wird Konrad Müller. Erschienen ist ein Buch von der jungen Journalistin, Andrea Polański, "Ziegel am Feld" mit Erinnerungen von Gabriele Behrens aus der Kriegs- und direkten Nachkriegszeit.

  • Publiziert in Video

Jubiläumssitzung des Gemeinsamen Ausschusses der Regierung und der nationalen und ethnischen Minderheiten

Am 7. Oktober 2020 in Warschau findet die feierliche Sitzung des Gemeinsamen Ausschusses der Regierung und der nationalen und ethnischen Minderheiten, statt. Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums des Bestehens wurde allen Mitgliedern des Gemeinsamen Ausschusses u. a. auch Herrn Bernard Gaida und Herrn Rafał Bartek für die derzeitige Arbeit und das Engagement ein Dankschreiben überreicht. An den Feierlichkeiten nahm auch der Sejm-Abgeordnete Ryszard Galla teil.

 

 

  • Publiziert in Politik

Offener Brief des stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen zum Beginn des neuen Schuljahres 2020/2021

Offener Brief des stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen an die Mitglieder, Befürworter der deutschen Minderheit, Eltern der Kinder, die Deutsch als Minderheitensprache lernen, und Lehrer im Zusammenhang mit dem neuen Schuljahr 2020/2021.

  • Publiziert in Bildung

Thomas Oppermann zu Besuch in Oppeln!

Herr Thomas Oppermann, Mitglied und Vizepräsident des Bundestags, ist in dieser Woche zu Besuch in Schlesien. Nach Stationen der letzten beiden Tage in Breslau und Liegnitz bildet das Oppelner Land den heutigen Programmpunkt.

Oppeln ist eine wichtige Partnerregion Deutschlands in Europa. Auch lebt hier der überwiegende Teil der Angehörigen der deutschen Minderheit in Polen, welche aktiv am politischen und kulturellen Leben in Polen teilnimmt, sowie Ihre Traditionen und Strukturen pflegt.

Als erster Programmpunkt steht ein Gespräch mit Marschall Andrzej Buła und dem Vorsitzenden des Regionalparlaments, Rafał Bartek, auf dem Programm.

Im Anschluss wird er den Ort für das geplante Dokumentations- und Ausstellungszentrum der Deutschen in Polen und die Eichendorffbibilothek besuchen sowie sich mit Vertretern der Deutschen Minderheit zu einem intensiven Austausch treffen (u.a. mit Herrn Bernard Gaida, dem VdG-Vorsitzenden)

Am Nachmittag findet in Groß Stein ein Treffen und Gespräch mit Erzbischof Alfons Nossol, statt.

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten!

 

Quelle: Deutsches Konsulat Oppeln

  • Publiziert in Politik

70. Sitzung der gemeinsamen Kommission für nationale und ethnische Minderheiten

Am heutigen Tag, den 17. Juni 2020 findet in Warschau die 70. Sitzung der Gemeinsamen Kommission der Regierung und für nationale und ethnische Minderheiten statt. Das ist die erste Sitzung der Gemeinsamen Kommission im Jahr 2020, denn im Zuge der Corona-Pandemie fand das geplannte Treffen für März nicht statt. Am Vortag, den 16. Juni 2020, fand am Abend ein Treffen der Minderheitsseite vor der 68. Sitzung der gemeinsamen Kommission für nationale und ethnische Minderheiten statt.

Auf der Junitagung  werden Schlüsselfragen für Minderheiten behandelt: die Annahmen der staatlichen Politik gegenüber Minderheiten, die wichtigsten zu lösenden Fragen, die Situation der Minderheiten unter den Bedingungen der Cornavirus-Pandemie, die Reform des Bildungssystems im Hinblick auf die Bildung von Minderheiten, der Stand der Vorbereitungen für die Volkszählung 2021.

An dem Treffen nehmen Bernard Gaida, Vorsitzender des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen, Rafał Bartek, Vorsitzender der SKGD Oppeln Rafał Bartek und Ryszard Galla, Sejmabgeordneter der Republik Polen, teil.

Der Tagesplan der 70. Sitzung der gemeinsamen Kommission für nationale und ethnische Minderheiten:

09.00 – 09.10 Uhr

  1. Vorstellung der Ernennungen für neue Mitglieder der gemeinsamen Kommission

 

09.10 – 09.20 Uhr 

2. Genehmigung des Protokolls der 69. Sitzung der gemeinsamen Kommission

09.20 – 09.35 Uhr

  1. Annahmen über die staatliche Politik gegenüber nationalen und ethnischen Minderheiten und Gemeinschaften, die die Regionalsprache verwenden

-        Rede von Herrn Blażej Poboży, Staatssekretär im Innenministerium

09.35 – 10.40 Uhr

4.  Die wichtigsten Fragen zu nationalen und ethnischen Minderheiten

-         Rede von Herrn Grzegorz Kuprianowicz, Ko-Vorsitzender der gemischten Kommission

10.40 – 11.40 Uhr

  1. Nationale und ethnische Minderheiten und regionale Sprachgemeinschaft in einer Pandemie

-       Rede von Herrn Grzegorz Kuprianowicz, Ko-Vorsitzender der gemischten Kommission (DWRMNiE)

-       Abteilung für religiöse Bekenntnisse und nationale und ethnische Minderheiten

-       Diskussion

11.40 – 12.10 Uhr

  1. Informationen über den Stand der Arbeiten zur Änderung des Minderheitenbildungssystems und der Bildungsstrategien einzelner Minderheiten

-        Rede eines Vertreters des Bildungsministeriums

-        Diskussion

12.10 – 12.40 Uhr

  1. Erklärung über die Bildung nationaler Minderheiten in der Republik Polen und der Republik Litauen

-        Rede eines Vertreters des Bildungsministeriums

-        Diskussion

12.40 – 13.10 Uhr

  1. Annahmen des Programms zur sozialen und staatsbürgerlichen Integration der Roma in Polen für 2021-2030

-        Rede eines Vertreters des Ministeriums für Inneres und Verwaltung

-        Diskussion

13.10 – 13.45 Uhr

  1. 7. Bericht über die Situation der nationalen und ethnischen Minderheiten und die Regionalsprache in der Republik Polen

-        Rede eines Vertreters des Ministeriums für Inneres und Verwaltung

-        Diskussion

13.45 – 14.15 Uhr

  1. Stand der Vorbereitungen für die Nationale Volkszählung 2021

-         Rede eines Vertreters Statistisches Hauptamt (Główny Urząd Statystyczny) 

-        Diskussion

14.15 – 14.45 Uhr

  1. Aktuelle Angelegenheiten

 

 104222420 184624319647085 4389969368380954879 n104150920 724075091743074 6101745034790488618 n104668764 975519539544299 3015230721209189326 n104203964 2624866981111152 6169155941840297931 n

 

Das Neujahrstreffen der Vertreter der deutschen Minderheit mit dem Oppelner Bischof Andrzej Czaja

Am 26. Februar 2020 fand das traditionelle Neujahrstreffen der Vertreter der deutschen Minderheit mit dem Oppelner Bischof Andrzej Czaja, statt.
An dem Treffen nahmen teil: VdG-Vorsitzender Bernard Gaida, Vorsitzender der SKGD Oppeln Rafał Bartek, Sejmabgeordneter der Republik Polen Ryszard Galla, VdG-Vorstandsmitglied Maria Neumann, VdG-Vorstandsmitglied Waldemar Świerczek, Bischofsvikar für Seelsorge der nationalen und ethnischen Minderheiten im Bistum Oppeln, Pfarrer Dr. Piotr Tarlinski, Zuzanna Donath-Kasiura - stellvertrende Geschäftsführerin der SKGD Oppeln, Krzysztof Wysdak- Mitglied des Vorstandes im Landkreis Oppeln und Monika Wittek - Spezialistin für Kultur im VdG.
Während des Treffens wurde u.a. das Thema der deutschen Messen, die Feierlichkeiten zum 75-jährigen Kriegsende und der Nachkriegstragödie der Deutschen in Polen sowie auch der diesjährigen Wallfahrten der deutschen Minderheit in Polen, besprochen.

  • Publiziert in VdG

Schlesien Journal 22.01.2020

Heute sprechen wir bei Schlesien Journal mit dem Vorsitzenden der Oppelner Deutschen Minderheit (SKGD), Rafał Bartek, über die Pläne für das neue Jahr 2020.

  • Publiziert in Video
Diesen RSS-Feed abonnieren