Log in

#2plus4voices – Aufruf der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Zwei-plus-Vier-Vertrages möchte die Geschäftsstelle der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ der Bundesregierung Ansichten jüngerer Generationen zu diesem historischen Vertragswerk und seinen Folgen für Deutschland, Europa und die Weltpolitik in den öffentlichen Diskurs einbinden. Dazu hat es den anhängenden Aufruf #2plus4voices gestartet.

Kernelemente des Meilensteins 12. September sind drei Paneldiskussionen, die im Rahmen eines Thementages zum Zwei-plus-Vier-Vertrag stattfinden und über deutsche Fernsehsender ausgestrahlt werden. Sie werden inhaltlich durch Stellungnahmen von jungen Menschen bis 35 Jahren aus Europa, Russland und den USA ergänzt, die im Vorfeld eingeholt wurden und im Fernsehen sowie auf den Online-Plattformen zu einer lebendigen Diskussion anregen sollen. Am 11. September 2020 widmet sich die digitale Politikstunde der Bundeszentrale für politische Bildung dem Thema Zwei-plus-Vier-Vertrag und am 12. September 2020 findet im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Potsdam ein Thementag statt.

Die Frist für die Einreichung von Statements endet am 10. August 2020.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://deutschland-ist-eins-vieles.de/2plus4/

sowie zur Arbeit der Kommission unter: https://deutschland-ist-eins-vieles.de/.

 

Quelle: die Bundesregierung

Subskrybuj to źródło RSS