In der Krupnicza-Straße 15 in Oppeln befindet sich das Jugendzentrum der deutschen Minderheit, das im Juni 2021 eröffnet wurde. Das Zentrum soll drei Funktionen erfüllen: einen Treffpunkt für junge Menschen, einen Raum für ihre Entwicklung und ein Ausbildungszentrum.

Die Geschichte des Zentrums reicht bis ins Jahr 2019 zurück: „Auf der Delegiertenversammlung des VdG in Polen wurde auf Initiative des VdG-Vorstandes beschlossen, ein Jugendzentrum für die deutsche Minderheit zu schaffen. Dieser Schritt stellte uns vor die Aufgabe, diese kühne Idee endlich in die Tat umzusetzen. Dank des Haushaltsbeschlusses des Bundestages im Dezember 2019, mit der starken Unterstützung des Bevollmächtigten der Bundesregierung für Vertriebene und nationale Minderheiten, Bernd Fabritius, ist uns das tatsächlich gelungen. Wir möchten uns sehr, sehr für diese Unterstützung von diesem Ort aus bedanken“, betonte während der Eröffnungsfeier Michał Schlueter, Vorstandsmitglied des VdG in Polen, verantwortlich für Jugendarbeit.

Das Hauptziel der Einrichtung, die offen für neue Initiativen und Ideen ist, besteht darin, bestmögliche Bedingungen für die Entwicklung und Zugänglichkeit der deutschen Sprache und Kultur für die Jugend der deutschen Minderheit in Polen zu schaffen

Lesen Sie HIER einen Bericht von der Eröffnungsfeier des Jugendzentrums in Oppeln.