„Jugendbox“ ist ein Projekt für Jugendliche der Deutschen Minderheit in Polen, welches im Jahre 2015 mit vier Theateraufführungen sein Debüt feierte und bis heute sowohl von den Teilnehmern, wie auch von dem Publikum als äußerst erfolgreich wahrgenommen wird.

Die jedes Jahr steigende Zahl der Jugendboxgruppen zeugt am deutlichsten davon, dass das Unternehmen den Erwartungen der Jugendlichen der Deutschen Minderheit entspricht.

Die Zielsetzung des Projekts „Jugendbox“ liegt in der Bildung von Jugendtheatergruppen der Deutschen Minderheit im Alter von 12 bis 17 Jahren aus der Oppelner und Schlesischen Region, welche während regelmäßiger Workshoptreffen eine Aufführung in der deutschen Sprache vorbereiten. Das Projekt umfasst 80 Unterrichtstunden. Das Endprodukt ist eine Aufführung des von den Jugendlichen selbst erarbeiteten Stücks (Drama, Komödie, Kabarett, Musical, Performance). Die Uraufführungen der einzelnen Stücke finden vor dem  Finale in den eigenen DFK- Begegnungsstätten. Während des finalen Theaterfestivals treten die besten Gruppen mit ihren Inszenierungen gegen einander an, die Sieger  werden von einer Jury auserkürt. Die Kommunikation und Präsentationssprache ist Deutsch.

Die Schwerpunkte der Jugendarbeit liegen nicht nur in der Arbeit am Stück selbst und dessen Aufführung, sondern sind vielmehr eine vielseitige Möglichkeit in das Gewerk der Bühnenkunst mit allen ihren Facetten einzutauchen: d.h. Arbeit am Stück (eventuelle Adaptation einer Idee/Thematik des vorhandenen Stücks oder Erstellen eines eigenen Textes), dramaturgische Arbeit, schauspielerische Leistung, Szenenbild, eventuelle technischen Bühnenfähigkeiten, Kostümbild, Plakatgestaltung, Werbearbeit, wie auch eventuelle mediale Präsenz (z.B. kurze Werbespots oder Pressemitteilungen, was unmittelbar zur Erweiterung der sprachlichen Fähigkeiten der Teilnehmer beiträgt.

Die Arbeit in den Gruppen richtet sich nach dem vorgegebenen Curriculum aber in eigenem Tempo. Das Endprodukt beinhaltet folgende Kriterien:

  • Drehbuch;
  • Aufführung in eigenem DFK;
  • Szenenbild/Kostüme;
  • Werbung für das Theaterstück:
  • Plakate (für den Aushang in den lokalen DFK-Kreisen), bzw. kurzer Werbespot;
  • Einladungen, welche an die DFK-Mitglieder der jeweiligen Kreise verschickt (z.B. per Mail) oder verteilt werden.

Die Finale der Edition 2022 findet am 10. und 11. Dezember. Mehr Informationen auf dem Plakat – wir laden herzlich ein!

Im Jahr 2021 fand am 11. Dezember das Finale des unter dem Namen „Jugendkabarett“ umgesetzten Projekts statt. Die Auswirkungen der Jugendarbeit sind HIER zu sehen.

Dieses Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums des Innern der Bundesrepublik Deutschland über Verband der Deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaften in Polen gefördert.